“Jim Knopf nimmt uns mit auf seine Reise”

Am 1. März waren alle “Maxiknirpse” ins Rehazentrum eingeladen. Die Schüler der Lindenschule – Rappelsdorf hatten ein Theaterstück für uns vorbereitet. Bei eisigen Temperaturen machten wir uns auf den Weg. Das war für manch einen “Maxiknirps” ziemlich spannend…

Aufgeregt suchte sich jeder einen Platz im großen Saal…

Und dann ertönte “Eine Insel mit zwei Bergen”- das Theaterstück begann

In einem ziemlich kleinen Land lebten Lukas der Lokomotivführer mit seiner Emma (Lokomotive). Dann gab es da noch einen König und seine zwei Untertanen. Eine davon war Frau Waas… Das Land hatte einen lustigen Namen – “Lummerland” und war eigentlich eine Insel, weil es ringsherum von Meer umgeben war…Eines Tages kam ein Paket auf Lummerland an – mit einem kleinen schwarzen Jungen. Frau Waas kümmerte sich liebevoll um ihn. Warum der Junge Jim Knopf genannt wurde, könnt ihr ja eure Kinder fragen. Und was Jim Knopf mit seinem Freund Lukas alles erlebt hat seht ihr auch hier auf den Bildern…

Am Ende der Vorstellung durften dann viele Kinder mit Emma der Lokomotive eine Runde drehen. Es entstand ein langer Zug, weil sich fast der ganze Saal hinten anhängte…

Vielen Dank an die Schüler, Lehrer und Betreuer der Lindenschule, die uns einen  unvergesslichen Vormittag geschenkt haben. Ihr wart/seid echt spitze!!!